Logo ITI Germany
Zur Projektübersicht

Internationale Werkstatt Mülheim

Die Werkstatt fördert die internationale Auseinandersetzung mit neuer deutschsprachiger Dramatik.  

KONTAKT UND INFORMATION

Andrea Zagorski  
a.zagorski@iti-germany.de  

Das Internationale Theaterinstitut – Zentrum Deutschland lädt zusammen mit den Mülheimer Theatertagen und mit Unterstützung des Goethe-Instituts Übersetzer:innen deutschsprachiger Dramatik vom 17. – 26. Mai 2024  zu einer Werkstatt im Rahmen des Festivals nach Mülheim ein.

Die Werkstatt steht für die enge Verknüpfung von praktischer Übersetzungsarbeit und der Auseinandersetzung mit der aktuellen Theater-, Inszenierungs- und Schreibpraxis im deutschsprachigen Raum. Im Fokus stehen die konkrete Arbeit der Übersetzer:innen an Texten aus der Festivalauswahl, der gemeinsame Besuch der Vorstellungen und die Auseinandersetzung mit den Fassungen der eingeladenen Produktionen.

Die Einladung zur Bewerbung richtet sich an professionelle Dramatik-Übersetzer:innen und Berufseinsteiger:innen weltweit, die aus dem Deutschen in ihre jeweilige Muttersprache übersetzen und enge Arbeitsbeziehungen zu den Theatern ihres Landes unterhalten. Die Teilnahme an der Werkstatt ist kostenlos. Die Veranstalter übernehmen die Kosten für den Aufenthalt (Unterbringung und Tagegelder) und die Vorstellungsbesuche. Die Reisekosten müssen selbst übernommen oder individuell bei den hierfür in Frage kommenden Institutionen beantragt werden. 

Hier geht es zur Ausschreibung. Bitte bewerben Sie sich hier bis zum 15. Februar 2024 — Bewerbungen per E-Mail werden nicht berücktsichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an f.macanda@iti-germany.de. 

Eine Veranstaltung des ITI Zentrum Deutschland in Zusammenarbeit mit den Mülheimer Theatertagen. Die Übersetzerwerkstatt wird unterstützt vom Goethe-Institut und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).