Logo ITI Germany
Zur Projektübersicht

Portal für Theater und Übersetzung

THEATER ÜBERSETZEN.DE

Als Wissensplattform informiert theateruebersetzen.de über die vielfältigen Aspekte im Zusammenspiel von Theater und Übersetzung und bietet Möglichkeiten zur internationalen Vernetzung.

KONTAKT UND INFORMATION

Andrea Zagorski
A.Zagorski@iti-germany.de

Dorothea Lautenschläger
info@theateruebersetzen.de

 

KONZEPTION UND DURCHFÜHRUNG

Andrea Zagorski, Fanette Macanda-Thibaut, Dorothea Lautenschläger

 

REDAKTION

TRANSFER Dr. Yvonne Griesel
TEXT Ulrike Syha
ÜBERSETZUNG Dr. Friederike von Criegern, Corinna Popp
BARRIEREFEIHEIT Matthias Huber

 

Theateruebersetzen.de ist eine Informations- und Wissensplattform für Übersetzer:innen und Theaterschaffende. Ziel ist es, die vielfältigen Aspekte von Theaterübersetzung sichtbarer in den öffentlichen Diskurs zu setzen, Akteur:innen zu vernetzen und die dazugehörige Praxis zu stärken.

Die vier Themenschwerpunkte TEXT, TRANSFER, ÜBERSETZUNG und BARRIEREFREIHEIT bilden hier die Grundlage für das Recherche- und Interaktionsangebot, bei dem Informationen zu Themenfeldern wie Gegenwartsdramatik, Dramatikübersetzung, Theaterpraxis und Übertragung bereitgestellt werden.
Digitale Austauschformate und fachspezifische Veranstaltungen in den einzelnen Themenbereichen, aber auch zu allgemeinen Schwerpunkten der internationalen Theaterarbeit bilden zusätzlich die Möglichkeit sich an tagesaktuellen und gegenwärtigen Diskursen und Themenschwerpunkten zu orientieren.
Durch diese Kombination aus Austausch und Information soll internationale Mobilität gestärkt, sowie eine kontinuierliche Bereitstellung von differenzierten, verlässlichen und aktuellen Informationen sichergestellt werden.
 

LESERAUM
Im LESERAUM werden monatlich jeweils zwei neuere Texte aus dem Bereich der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik vorgestellt. Die Teilnehmer:innen lesen gemeinsam Auszüge aus jedem Text und diskutieren im Anschluß über den Text selbst und die Möglichkeiten seiner Übertragung in andere Sprachen.
Moderation: Ulrike Syha
Kostenfrei via ZOOM. Eine Vorbereitung ist nicht notwendig.
Termine in 2024: 14. Februar, 6. März, 3. April, 8. Mai und 5. Juni

Hier geht es zur Anmeldung.