Logo ITI Germany

Das ITI – Zentrum Deutschland

Als Interessenvertretung und Informationszentrum für die darstellenden Künste engagiert sich das ITI Zentrum Deutschland für ihre freie Entwicklung und den Erhalt der Vielfalt ihrer Ausdrucksformen.

Das Zentrum Bundesrepublik Deutschland des Internationalen Theaterinstituts e.V. ist Teil des Internationalen Theaterinstituts. Es konstituiert sich aus persönlichen und korporativen Mitgliedern und erhält in Deutschland als gemeinnütziger Verein öffentliche Fördermittel für seine Projekte. Die Geschäftsstelle ist in Berlin.

Als Interessenvertretung und Informationszentrum für die darstellenden Künste engagieren wir uns für ihre freie Entwicklung und den Erhalt der Vielfalt ihrer Ausdrucksformen.

Wir fördern die internationale Zusammenarbeit von Künstler:innen und setzen uns national wie international in Initiativen, Verbänden und Gremien für ihre Rechte ein.

In unserer Arbeit initiieren und begleiten wir den Austausch in Wissenschaft und Praxis in den darstellenden Künsten. Unsere Informationsportale, Publikationen und die Mediathek bieten öffentlichen Zugang zu diesem Wissen.

In unserem Netzwerk engagieren sich Theaterkünstler:innen und Vertreter:innen von Verbänden und Institutionen aus allen Bereichen der darstellenden Künste.

Wir vertreten den Weltverband bei der UNESCO im Zwischenstaatlichen Komitee für die Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen.  

Aufgaben des ITI Zentrums Deutschlands

Das ITI Zentrum Deutschland leistet und organisiert Beratung, Festivals, Symposien und Fachbegegnungen, Veröffentlichungen zu den darstellenden Künsten in nationalen und internationalen Kontexten, Arbeit in nationalen und internationalen Gremien.

Das ITI Zentrum Deutschland ist Veranstalter eines der größten internationalen Festivals der darstellenden Künste in der Bundesrepublik Deutschland, Theater der Welt.

Das ITI Zentrum Deutschland entwickelt eigene Projekte in den Bereichen Theater und Tanz, kulturelle Bildung, kulturelles Erbe, Kultur- und Kreativwirtschaft und ist darüber hinaus ein Informations- und Dokumentationszentrum für die darstellenden Künste in Deutschland.

 

Informationsarbeit
Beratung
Festivalorganisation
Arbeit in internationalen und nationalen Gremien

Veranstaltung von Symposien und Fachbegegnungen
Veröffentlichungen zu Fragen der Theaterkunst

Netzwerke
und Kooperations­partner

Das ITI Zentrum Deutschland

  • ist Sprecher des Europasekretariats deutscher Kultur-NGOs bei Culture Action Europe (CAE).
  • ist Mitglied des International network for contemporary performing arts  IETM, des European Network of Information Centres for the Performing Arts (ENICPA), von On the Move, dem Netzwerk für Künstlermobilität und Kooperationspartner der Artists at Risk Connection.
  • koordiniert das ITI Action Committee for Artists Rights (ACAR).
  • vertritt den ITI-Weltverband im Zwischenstaatlichen UNESCO-Komitee für die Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen.  
  • ist Mitglied im Deutschen Kulturrat/Rat für Darstellende Kunst und Tanz, der Bundesweiten Koalition Kulturelle Vielfalt, im Netzwerk Kulturelle Bildung und Integration, im Fonds Darstellende Künste, in der Dramaturgischen Gesellschaft, dem Bundesverband Theatersammlungen in Deutschland (TheSiD) und der Initiative für die Archive der freien Darstellenden Künste e.V.

Geschichte

Die bundesdeutsche Sektion des ITI existiert seit 1955, seit 1957 ist die Bundesrepublik Mitglied des ITI-Weltverbandes. 1991 erfolgte eine Zusammenführung mit dem 1959 gegründeten DDR-Zentrum.
Über 200 Künstler:innen, Theaterfachleute und Institutionen aus allen Bereichen der darstellenden Künste sind Mitglieder im Zentrum Bundesrepublik Deutschland des ITI e.V.

Weitere
Informationen

Aktuelle Geschäftsberichte, Informationen zu Zielen, Finanzierung, Mittelverwendung und Personalstruktur des ITI -  entsprechend der Initiative Transparente Zivilgesellschaft - finden Sie hier.

Das ITI Zentrum Deutschland ist unter der Registrierungsnummer vr_002654 bei der Transparenzdatenbank des Landes Berlin registriert.