Logo ITI Germany
Zur Projektübersicht

Im Rahmen des Theaterpreis des Bundes

SYMPOSIUM 2024


PLEASURES & POLITICS OF AUTONOMY – THEATER ZWISCHEN WIDERSTÄNDIGKEIT UND VERANTWORTUNG

KONTAKT &
INFORMATION

theaterpreis@iti-germany.de
 

Im Rahmen des Theaterpreis des Bundes 2024 am 2. Oktober 2024, tagsüber im Haus der Berliner Festspiele

Theater brauchen Freiräume in ihrem künstlerischen Handeln und in der Entwicklung ihrer Strukturen. Solche Freiräume entstehen, wenn ihnen die Möglichkeit gegeben wird, selbstbestimmt und autonom zu sein. Doch was bedeutet es, als Theater autonom zu sein? Bedeutet Selbstverwaltung gleichzeitig auch mehr Spielraum auf struktureller Ebene? Und hieße es, ein ästhetisch wagemutiges Programm zu planen, ohne dass gesellschaftliche Erwartungen gestellt werden, die über ein reines „Kunsterlebnis“ hinausgehen?

Mit dem Symposium wollen wir die Potentiale eines autonomen Theaters ausloten und gleichzeitig mögliche Gefahrenstellen eruieren. Pleasures; das ist das Vergnügen, sich dem Eigensinnigen, Ambivalenten und Unbekannten zu widmen – künstlerisch autonom zu sein. Politics; das ist die Herausforderung, rechtliche und politische Rahmenbedingungen zu schaffen, in dem solche autonomen Freiräume entstehen können, die im Zweifel auch dem Zugriff von autoritären und reaktionären politischen Kräften widerstehen. Und in beidem kulminiert die Frage, wie ein sozial engagiertes Theater wachsen kann, ohne auf seine Funktionalität reduziert zu werden.

Programmablauf sowie Informationen zu den Speaker:innen werden in Kürze hier veröffentlicht.
 

Save The Date

Pleasures & Politics of Autonomy – Theater zwischen Widerständigkeit und Verantwortung

VORANMELDUNG SYMPOSIUM 02.10.2024

VORANMELDUNG SYMPOSIUM 02.10.2024
Nach dem Absenden des Formulars erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung. Bitte überprüfen Sie Ihr E-Mail-Postfach und klicken Sie auf den Bestätigungslink, um Ihre Teilnahme zu bestätigen.