Logo ITI Germany
Zur Projektübersicht

Ein Projekt des Internationalen Theaterinstituts (ITI)

ITI Projekt

Ein Projekt des Internationalen Theaterinstituts (ITI)

|   Veranstaltung

Save the date: WERKRAUM

Freitag, 10. Juni + Samstag, 11. Juni 2022, jeweils 15-18 Uhr MESZ

Im Fokus der Reihe WERKRAUM steht die Vertiefung einzelner Fragen aus der Praxis des Übersetzens.

Im Fokus der Reihe WERKRAUM steht die Vertiefung einzelner Fragen aus der Praxis des Übersetzens. Die erste Ausgabe ist ausgewählten aktuellen Stücken gewidmet, die anhand konkreter Textarbeit genauer betrachtet werden.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 10. Juni + Samstag, 11. Juni 2022, jeweils 15-18 Uhr MESZ über Zoom statt. Für die Teilnahme wird um Anmeldung gebeten. Auch etwas Vorbereitung ist notwendig: Die Manuskripte der genannten drei Werkstatt-Stücke werden Ende Mai verschickt, und für den Einstieg in die Textarbeit sollten alle Teilnehmenden die Stücke gelesen und von einigen (wenigen) dort markierten Passagen erste Rohübersetzungen angefertigt haben.

Am ersten Tag werden sich die Teilnehmer:innen sich mit dem Kinderstück ZEUGS von Raoul Biltgen, dessen witzige Wortspiele auf originelle Lösungen warten und ANOREXIA FEELGOOD-SONGS von Fayer Koch, das durch zahlreiche Formen und Perspektiven, hohe Emotionalität und dichte, atmosphärische Sprache überzeugt, beschäftigen. Programm des zweiten Tages ist das diesjährige Preisstück des Heidelberger Stückemarkts, PIRSCH von Ivana Sokola. 

All diese Aspekte werden – mit Blick auf die für Übersetzer*innen interessanten Fragen – anhand ausgewählter Textpassagen näher betrachtet und diskutiert.



Passende Meldungen