ITI - Deutschland
Deutsches Zentrum des Internationalen Theaterinstituts
  • ITI-Jahrestagung 2018, Runder Tisch mit Dorothea Marcus, Krystel Khoury, Maryam Abu Khaled und Amal Omran. Foto: ITI

  • Performance „Metamorphoses“ von Ivanka Kocevska, Beitrag des ITI-Zentrums Mazedonien zu 70 Jahren ITI-Weltverband (Foto: Ivan Alusevski)


  • Theater der Welt Logos

  • Sommergäste, Schaubühne Berlin (Foto: Thomas Aurin)

  • 2018 - 70 Jahre Internationales Theaterinstitut

  • Gründung des ITI-Weltverbandes 1948

  • Angie Hiesl Produktion: x-mal Mensch Stuhl

  • Power of Diversity - the Crossing Lines Projekt, Aktionstheater PAN.OPTIKUM | Fotografin: Jennifer Rohrbacher

  • „Physisches Theater“ – Deutsch-französischer Workshop, ITI - Mime Centrum Berlin

  • Draußen vor der Tür. Tmuna Theatre Tel Aviv 2017, Regie: Matthias Gehrt, Foto: Eyal Landesman

  • Gründung des ITI-Weltverbandes, Prag 1948

Internationale Kooperationen mit Partnern aus Osteuropa oder Nordafrika


Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre und die jüngsten Umbrüche haben in den Ländern Osteuropas und Nordafrikas tiefe Spuren hinterlassen. Das zeichnet sich auch in Hinblick auf das zeitgenössische Theater ab: in Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen und politischen Verwerfungen der Vergangenheit und Gegenwart werden neue Ästhetiken entwickelt und Theaterdiskurse angeschoben.

Szenenwechsel wurde 2013 initiiert, um grenzüberschreitenden Arbeiten mehr Aufmerksamkeit zu geben und in der Auseinandersetzung mit Künstler*innen aus anderen interkulturellen Kontexten neue Erfahrungsräume zu erschließen. Bisher wurden knapp 50 Projekte, die in Zusammenarbeit mit einem Theater oder einer freien Gruppe aus dem deutschsprachigen Raum und einem Partner aus den Ländern Osteuropas oder dem nördlichen Afrika entstanden sind oder zurzeit entwickelt werden, gefördert.

Die letzte zweijährige Förderperiode beginnt im Sommer 2018. Die für eine Förderung ausgewählten Kooperationen werden Ende Mai 2018 bekannt gegeben.

Aktuelle Infos und Termine werden unter  szenenwechsel.org veröffentlicht. Für Mai 2019 ist ein Abschlussfestival und Netzwerktreffen geplant.

Szenenwechsel ist ein Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Theaterinstitut.