iti world

Stellenangebot

Das deutsche Zentrum des ITI ist Teil des 1948 gegründeten weltumspannenden Netzwerks des Theaters, das unter dem Schirm der UNESCO dem Austausch der Theaterschaffenden der Welt dient. Es fördert das wechselseitige Verstehen der Theaterkulturen durch die Zusammenarbeit mit den anderen ITI-Zentren und Partnern weltweit im Rahmen von Informationsarbeit, Beratung, Publikationen, Organisation internationaler Begegnungen von Theaterleuten, Veranstaltung von Symposien und mit seinem Festival THEATER DER WELT.

Für das in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung durchgeführte Förderprogramm
Szenenwechsel - Internationale Kooperationen für die Darstellenden Künste
suchen wir eine/en

Koordinator*in

befristet für die Zeit vom 21.08.2017 bis 31.10.2020
in Teilzeit.
Vom 21.08.2017 bis 31.10.2018 beträgt die wöchentliche Arbeitszeit 30h. Für den Zeitraum vom 01.11.2018 bis 31.10.2020 beträgt die wöchentliche Arbeitszeit 10h.

Aufgaben:
•    Abwicklung und Koordination aller organisatorischen Aufgaben und Prozesse im Zusammenhang mit dem Programm in enger Abstimmung mit den Programmpartnern und der Geschäftsführung des ITI
•    Kommunikation und administrative Betreuung der Förderprojekte, u.a. Finanzcontrolling, Abrechnungen, Terminplanung, Dokumentation und Evaluation
•    Betreuung der Ausschreibung und Beratung der Antragsteller*innen
•    Eigenverantwortliche Vorbereitung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung einzelner Programmteile, insbesondere eines mehrtägigen Szenenwechsel-Symposiums
•    Öffentlichkeitsarbeit und Erstellung von Pressespiegeln und Dokumentationen
•    Pflege und inhaltliche Betreuung der programmeigenen Website www.szenenwechsel.org und des Online-Bewerberportals
•    Allgemeine Bürotätigkeiten: Akten- und Archivführung, Ablage, Korrespondenz

Anforderungen:
•    Hochschulabschluss in einem relevanten Studiengang oder gleichwertige Qualifikation
•    Interkulturelle Kompetenz und fundierte Kenntnisse im Bereich Kommunikations- und Kulturmanagement
•    Erfahrung im internationalen Projektmanagement und in der Verwaltung von Förderbudgets
•    Gute Kenntnisse des Theaterbereichs im In- und Ausland
•    Organisationstalent, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
•    Ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten hinsichtlich der Entwicklung und inhaltlichen Gestaltung von Förderprogrammen sowie des Aufbaus von Netzwerken
•    Souveräne Beherrschung der gängigen Bürosoftware (Outlook, Word, Excel, PowerPoint) und Wordpress
•    Verhandlungssichere Englischkenntnisse, Kenntnisse in Französisch erwünscht

Wir bieten eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit erfordert und die Mitarbeit in einem engagierten Team. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD (Entgeltgruppe 12).

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter dem Stichwort "Koordination Szenenwechsel" in einer PDF-Datei bis zum 31. Mai 2017 per E-Mail an die Projektleiterin Andrea Zagorski: a.zagorski@iti-germany.de. Die Bewerbungsgespräche finden in der 26. Kalenderwoche in Berlin statt. Weitere Informationen zum Programm unter: www.szenenwechsel.org.

 

 PDF Download als PDF

Praktikum

Sie interessieren sich für ein Praktikum in der Geschäftsstelle?
Im Rahmen unserer vielfältigen Publikationstätigkeit, der Öffentlichkeitsarbeit und der unterschiedlichen Projekte arbeiten wir gern mit Praktikantinnen und Praktikanten zusammen.

Bei Interesse senden Sie uns bitte mit Ihrer Anfrage:

  • Lebenslauf
  • kurze Begründung ihres Praktikumswunsches
  • Wenn vorhanden, Referenzen
  • den gewünschten Zeitpunkt und mögliche Alternativen

Am besten, Sie senden uns eine Email, auch Bewerbungsmappen per Post sind willkommen.

Wie wir entscheiden: Ihre Anfrage wird im Team diskutiert. Bei grundsätzlichem Interesse vereinbaren wir ein Vorstellungsgespräch in der Geschäftsstelle in Berlin, damit Sie uns und unsere Arbeit besser kennenlernen und wir einen Eindruck von Ihnen bekommen. Wir sprechen über mögliche Kernthemen und Projekte des Praktikums und über Ihre Interessen. In der Regel entscheiden wir eine Woche später und bitten auch Sie dann um eine Zu- oder Absage.

Zeitraum?
In der Regel vereinbaren wir Praktika von 10 bis 12 Wochen Dauer, auch mehrmonatige Praktika bis zu 6 Monaten sind möglich und gern gesehen. Diese erfordern aber eine genauere, gemeinsame Planung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Kontakt: Annette Doffin:: a.doffin(at)iti-germany.de

Bundesfreiwilligendienst

Für 2017 sind bereits alle Plätze vergeben! Wenn Sie Interesse haben, sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes in einem kulturellen Umfeld zu engagieren, können Sie uns für einen Einsatz ab 2018 gern Ihre Bewerbung zukommen lassen - Voraussetzung ist, dass Sie mindestens 27 Jahre alt sind.